Jul022009

Back to the starting line

So, alles auf Null, es geht wieder von vorne los. Eigentlich hatte ich überlegt mir eine neue Art zu bestellen, mich dann aber doch entschieden, es nochmal mit der Lasius Niger zu versuchen. Ich kann das ja auch schlecht auf mir sitzen lassen, es noch nicht einmal bis zum Nestumzug geschafft zu haben ;-)

Hier also die Arena mit den Ameisen im Versandröhrchen:

Back to the starting line

Back to the starting line

Und wie man erkennen kann, hat sich auch gleich schon eine Arbeiterin vom Honig bedient, den ich strategisch günstig direkt vor’m Röhrchen platziert habe ;-)

Back to the starting line

Jun112009

Good news…

… for people who love bad news.

Ich mache es kurz: Die Königin hat uns verlassen. Was genau dazu geführt hat, kann ich nicht sagen. Zuviel Sonne wie bei Alf kann es nicht gewesen sein, da ich die Farm abgedunkelt in einer schattigen Ecke stehen hatte. Mangel an Sauerstoff eigentlich auch nicht, da laut Steven seine Königin schon seit mehreren Monaten im Versandröhrchen ohne Sauerstoffzufuhr lebt. Fehlende Nahrung könnte es vielleicht gewesen sein, allerdings ist es dann verwunderlich warum sich die Ameisen bis zuletzt nicht aus ihrem provisorischen Nest bewegt haben.

Ich werde jedenfalls nicht aufgeben und es mit einer neuen Kolonie versuchen. Das Blog wird also nicht geschlossen für alle die jetzt schon Panik hatten ;-)

Streng genommen bedeutet dieses etwas traurige Ende für die Out of the Box-Wette, dass keiner gewonnen hat. Ich will jetzt aber mal nicht so überkorrekt sein, und erkläre Mo zum Sieger, Glückwunsch!

Mai212009

Dark Room

Seit 10 Tagen ist nun schon die Farm abgedunkelt, was die Ameisen angeblich motivieren soll dort ihr neues Nest zu bauen. Gewirkt hat es noch nicht:

Abgedunkelte Farm

Transportröhrchen

Mai102009

Direct Link

Ich habe mich die letzten Wochen dem Verhalten der Krabbelgruppe angepasst und einfach mal nichts gemacht. So konnte es aber natürlich nicht weitergehen weswegen ich heute mal die erste Maßnahme ergriffen habe, um die Ameisen aus dem Versandröhrchen zu locken. Auf Tipp von Steven und einigen Posts im Antstore Portal hin, habe ich das Röhrchen nun direkt an die Farm angeschlossen:

Direct Link

Das Konstrukt werde ich nun noch abdunkeln was insgesamt animierend auf die Ameisen wirken soll, das Nest zu beziehen.

Ich würde sagen, dass nochmal neue Tipps für die “Out of the Box”-Wette abgegeben werden können. Mo ist da übrigens der Einzige, dessen Tipp noch nicht überschritten ist. Ich werde dies auch in irgendeiner Form honorieren.

Apr142009

Der Herr der Ameisen

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich zum ersten Mal als Kind bei Alf von einer Ameisenfarm gehört habe. Seitdem habe ich die Folge aber nie mehr gesehen, das wird sich heute jedoch ändern. Um 14.00 Uhr kommt sie nämlich mal wieder, und zwar auf Tele 5.

Apr132009

Ungegrillt

Ok, ich gebe mich geschlagen. Auf Grillen stehen die Ameisen (im Moment) wohl nicht. Nach wie vor sieht die Lage so aus:

Ungegrillt

Ich werde dann diese Woche mal die ersten härteren Maßnahmen ergreifen, um sie aus ihrem Röhrchen zu locken, so geht’s nicht weiter! ;-)

Apr042009

Grille/2

Wie zu vermuten war, wurde die Grille bislang noch nicht angerührt. Ich denke, sie ist viel zu groß für die (noch) wenigen Arbeiterinnen. Deswegen habe ich sie mal testweise halbiert:

Halbierte Grille

Bei dem Halbierungsprozess gab es noch ein paar “Splitterteile”. Auf dem Bild kann man die in der Ecke oben rechts erkennen. Vielleicht bedienen sie sich ja auch davon.

Mrz312009

Ameisen - Heimliche Weltmacht

Heute, 20.15 Uhr beim WDR:

Sie führen Kriege und verabreichen Medizin, betreiben Ackerbau und Weidewirtschaft. Sie leben in einer Welt aus verschlüsselter Kommunikation und blitzschnellen Befehlsketten, geheimen Giftmischungen und gigantischen Körperkräften. Ameisen sind seit Millionen Jahren allgegenwärtig auf diesem Planeten. Und doch erscheint uns ihre Lebensform immer noch fremdartig. Filmemacher Wolfgang Thaler und Ameisen-Forscher Bert Hölldobler bringen uns die geheimnisvolle Welt der sozialen Insekten näher.
Dabei gelang es ihnen, viele Phänomene aus der unglaublichen Welt der Ameisen zum ersten Mal auf Film zu bannen. Etwa die erst kürzlich entdeckte “Camponotus” aus Borneo, die als einzige Ameise der Welt schwimmen und tauchen kann. Bevorzugt tut sie das im Inneren einer Fleisch fressenden Kannenpflanze, wo sie nie lange auf Beute warten muss. Verblüffende Bilder gelangen Regisseur Wolfgang Thaler auch in Argentinien, wo Wissenschaftler den Bau einer riesigen Kolonie von Grasschneider-Ameisen freilegten. Sie fanden ein über 50 Quadratmeter verzweigtes gigantisches System von unterirdischen Gängen, Pilzgärten, Brutkammern und Komposthöhlen, das acht Meter tief in die Erde reichte.
Der weltweit führende Ameisen-Experte Bert Hölldobler, Professor an der Uni Würzburg, öffnete erstmals sein Labor für ausführliche Dreharbeiten. Dort werden Ameisen auf Laufbändern, in Klimakammern und Zentrifugen auf ihre unglaubliche Leistungsfähigkeit getestet. Manche dieser sechsbeinigen Spitzenathleten können ein Mehrfaches ihres Körpergewichts halten, während sie kopfüber von der Decke hängen.
Für einen Film über winzige Lebewesen ist natürlich äußerst präziser und zugleich kreativer Einsatz von Filmtechniken nötig. Regisseur und Kameramann Wolfgang Thaler setzte dafür die brandneue, hoch auflösende High Definition-Technologie ein. So konnten höchst eindringliche und spektakuläre Bilder entstehen. Möglich wurden sie aber nur durch die Kombination von Spitzen-Technik mit Thalers langjähriger Erfahrung im Makrobereich, für die er schon häufig geehrt wurde. Das gilt auch für seinen Ameisenfilm, der als Auftragsproduktion des ORF in Zusammenarbeit mit BR und WDR entstand. Er wurde ebenfalls auf verschiedenen internationalen Festivals bereits mehrfach ausgezeichnet.

Mrz302009

Grillen

Habe mal etwas proteinhaltiges Futter besorgt, das soll gut für die Eierproduktion sein. Los geht’s mit gefriergetrockneten Grillen:

Grillen

gefriergetrocknete Grillen

Ich hab mal eine direkt vor’s Versandröhrchen platziert, danach war auch gleich ein bisschen Action, allerdings kann es auch sein, dass ich das Röhrchen kurz berührt hatte:

Grillenfütterung

Die Grille ist natürlich ziemlich groß und ich denke, dass ich die noch etwas zerkleinern muss. Bis morgen warte ich aber erstmal ab, ob sie trotzdem irgendwas mit ihr anstellen können.

Mrz212009

Die “Out of the Box”-Wette

To hatte ja die Idee, aus der Warterei bis die Krabbelgruppe endlich ihr Versandröhrchen verlässt, eine Wette zu machen. Das greife ich dankend auf zumal ja auch einige schon ihr Interesse geäußert haben.

Wer mitmachen will, kann einfach hier seinen Tipp in den Kommentaren abgeben (es reicht das Datum, Uhrzeit ist nicht relevant). Die Tipps in anderen Threads bitte nochmal hier posten, damit das einigermaßen übersichtlich ist. Natürlich können die schon geäußerten Vorhersagen auch nochmal geändert werden. Wenn es dann endlich soweit ist, stelle ich mein bescheidenes Domizil für eine kleine Grillparty mit allen Mittippern bereit, wobei der Gewinner Essen+Getränke umsonst bekommt. Das gewöhnliche Fußvolk (also alle anderen ;-) ) muss sich dann seine Verpflegung wie üblich selbst mitbringen. Also strengt euch an! ;-)

Regeln:

  • Es zählt der Tag an dem die Königin zum ersten Mal die Farm (also das Ding mit dem Sand) betritt.
  • Ich selbst tippe nicht mit, um nicht irgendwelchen Betrugsvorwürfen ausgesetzt sein zu müssen (ich kenn euch ja!)
  • Ich werde u.U. Maßnahmen ergreifen um die Ameisen zum Verlassen des Versandröhrchen zu animieren. Laut Steven soll das z.B. durch Abdunkeln möglich sein. Falls ich solche Maßnahmen ergreife, habt ihr die Möglichkeit, eure Tipps entsprechend zu ändern.
  • Gewinner ist, wer den Tag am genauesten vorhergesagt hat. Es ist egal ob man sozusagen “über-” oder “unterbietet”.
  • Liegen mehrere Tipps gleich weit weg, gewinnt der am frühesten abgegebene.
  • Im Streitfall entscheide ich ;-)

Präzise Regeln oder? Ich hätte echt Jurist werden sollen. Achso, da fällt mir ein: Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen!